Wie Sie mit YouTube E-Mailadressen generieren können

Von | Kategorie: E-Mailmarketing
video_film_rolle

Bildquelle ©istockphoto – scanrail

YouTube bietet Ihnen die Möglichkeit, indirekt E-Mailadressen zu generieren. Es ist vorallem ein zusätzlicher Kanal, über den Sie auf sich aufmerksam machen können. 

In einem ersten Schritt müssen Sie zunächst ein YouTube-Konto eröffnen und einen “Kanal” anlegen. Betrachten Sie diesen als Ihren persönlichen Sendeplatz, auf dem Sie Ihre Videos versammeln können und in Kürze über Ihr Unternehmen informieren.

In einem zweiten Schritt produzieren Sie ein oder mehrere Videos, die Sie bei YouTube einstellen.

Als dritten Schritt machen Sie die Videos innerhalb von YouTube bekannt. Nebenbei: Sie können voreinstellen, dass bei einem neuen Video, das Sie bei YouTube einstellen, automatisch eine Benachrichtigung an Facebook und Twitter gehen.

Welche Möglichkeiten bieten sich speziell bei YouTube, um Ihre Inhalte bekannt zu machen?

1. Sie legen “Playlists” an, in denen Sie Ihre eigenen und themenverwandte Videos einfügen. Der Vorteil: Die Möglichkeit, für Ihren Themenbereich gefunden zu werden, steigt damit.

2. Über die Themensuche, gegebenenfalls in Verbindung mit “Playlists”, können Sie Personen ausfindig machen, die vielleicht auch Ihr Informations-Video in ihre Liste aufnehmen wollen.

3. Über die Aktivitätsfeeds können Sie kurze Mitteilungen an Ihre Nutzer verschicken.

4. Stellen Sie eine Möglichkeit bereit, damit Nutzer Ihre Videos per RSS-Feeds beziehen können. Dabei erhalten Nutzer die RSS-Feeds für bestimmte Videogruppen, zum Beispiel für kürzlich hochgeladene Videos oder aber nach bestimmten Tags.

In einem vierten Schritt, nachdem Sie nun Ihre Videos bekannt(er) gemacht haben, geht es darum, die erzielte Aufmerksamkeit gezielt in Interesse zu verwandeln.

Zwei Wege zu den E-Mailadressen der Betrachter

Dazu können Sie im Wesentlichen zwei Wege gehen, um die E-Mailadresse Ihrer Zuschauer zu bekommen.

1. Nutzen Sie Ihr Profil

1.1 Verfassen Sie eine Beschreibung Ihres “Kanals”, die hinter dem anklickbaren Namen hinterlegt ist
1.2 Schreiben Sie eine aussagekräftige Zusammenfassung Ihres Videos
1.3 Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Webadresse einzugeben
1.4 Um gut auffindbar zu sein, nutzen Sie einschlägige Tags (=Schlagworte)
1.5 Verwenden Sie die Kategorie-Angaben, um Ihr Video in der passenden Abteilung besser findbar zu machen

2. Versehen Sie jedes Video mit einer Werbebotschaft

2.1 Bieten Sie einen kostenlosen Report (White Paper, Newsletter …)an, der in direktem Zusammenhang mit dem Video steht.
2.2 Zählen Sie die direkten Vorteile auf, die der Report für den Leser bietet.
2.3 Führen Sie den Zuschauer über die Einblendung der Webadresse und zusätzlich mit Worten auf Ihre Webseite mit dem kostenlosen Produkt.
2.4 Zeigen Sie gegebenenfalls einen Screenshot der Seite.
2.5 Wiederholen Sie die Adresse noch einmal und lassen Sie die Adresse als letzte Videoeinstellung stehen.

Wenn Sie wissen wollen, welche Wege Sie noch nutzen können, um Adressen zu generieren, abonnieren Sie doch unseren kostenfreien E-Mailkurs 10 Wege, wie Sie legal E-Mailadressen generieren

Kommentare sind geschlossen