So einfach messen Sie Ihren Anzeigenerfolg

Von | Kategorie: Suchmaschinenmarketing
Megaphon

Bildquelle ©istockphoto – hjalmeidahjalmeida

Eine simple Methode ist folgende: Für jeden einzelnen Newsletter oder jede einzelne Zeitung nutzen Sie eine eigene Kontakt-Adresse. Das heißt, Sie verwenden nicht Ihre Standardadresse www.meine-firma.de, sondern www.meine-firma.de/home.html für alle Anzeigen in der FAZ, www.meine-firma.de/index.html für alle Anzeigen im MZ-Newsletter usw. Eigentlich ganz einfach, oder?

Schauen Sie jedoch einmal auf die Anzeigen in Zeitungen, Zeitschriften und in Newslettern. 95 Prozent der Online-Marketingleute verzichten auf eine Erfolgskontrolle Ihrer Anzeigen! Ab morgen werden Sie es besser können.

Das müssen Sie dafür tun

 Sie kopieren Ihre Startseite und benennen die Kopie entsprechend um. Dann verfolgen Sie während der Werbekampagne Ihre Webstatistik. Wie oft wurde Ihre reguläre Seite aufgerufen, wie oft wurde die …index.html-Seite aufgerufen usw.?

Allerdings müssen Sie streng darauf achten, dass die kopierte Startseite ausschließlich von den entsprechenden Werbeträgern genutzt wird und nicht von anderen Seiten zugängig ist.

  • Legen Sie vorher fest, wieviel Klicks Sie von den einzelnen Medien erwarten. Hohe Auflage/Abonnentenzahl ist nicht gleichbedeutend mit einer hohen anzunehmenden Klickrate. Entscheidend ist, wie gut Ihr Angebot und das Medium zusammenpassen und wie breit die Themenvielfalt des Mediums ist. Je enger das Thema gefaßt ist und je dichter Ihre Anzeige am potenziellen Interesse der Leser, desto höhere Klickraten können Sie erwarten.
  • Ist Ihr Online-Etat sehr klein, konzentrieren Sie die Gelder auf wenige Werbeträger. Es ist besser 4 x 2.500 Leser anzusprechen als einmal 10.000. Frequenz ist der Reichweite oder Streuung vorzuziehen.
  • Bleibt der Erfolg bei einem Werbeträger wider Erwarten aus? Verändern Sie Ihre Ansprache. Was in einem Medium geht, muss in einem anderen nicht zwangsläufig funktionieren. Nach kurzer Zeit werden Sie herausgefunden haben, welche Werbeträger für Sie wirksam sind und welche Anzeigen “ziehen”. Dann verbessern sich auch zunehmend nicht nur die Klick- sondern auch Konversionsraten.

PS: Prüfen Sie einmal, ob Kleinanzeigen in Printmedien für Sie in Frage kommen. Die sind preiswert, können in hoher Frequenz geschaltet und ohne großen Aufwand schnell geändert werden.

 

Kommentare sind geschlossen